Profil F1

Was heißt das eigentlich – F1?

F1 steht kurz für Französisch als erste Fremdsprache. Üblicherweise lernen Schulkinder als erste Fremdsprache Englisch.

Warum Französisch als erste Fremdsprache?

Lernpsychologisch günstige Phase: Kinder in der 5. Klasse lernen die schwierigere Fremdsprache Französisch in einer lernpsychologisch günstigen Phase, die sich durch Offenheit, Leistungsbereitschaft und Spontaneität auszeichnet.

Lernpsychologisch günstige Reihenfolge: Kindern, die in Klasse 5 mit Französisch begonnen haben, erscheint die in Klasse 6 zu erlernende 2. Fremdsprache Englisch im Vergleich recht einfach.

Neue Schule – neue Sprache: Nach vier Jahren Englischunterricht an der Grundschule wirkt das Erlernen der neuen Fremdsprache Französisch motivationsfördernd.

Französischer Abend

Muss man schon Französisch können?

Nein! Der Sprachunterricht in Klasse 5 setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus. Die Grundschule sollte ihrem Kind eine Gymnasialempfehlung ausgesprochen haben.

Wie ist bei F1 die weitere Sprachenfolge?

  • ab Klasse 5: Französisch
  • ab Klasse 6: Englisch
  • ab Klasse 9: freiwillig bei Interesse: Italienisch, Spanisch oder Latein

Kann man F1 mit anderen Profilen kombinieren?

Ja! Da F1 nur eine andere Sprachenreihenfolge aber keinen zusätzlichen Unterricht bedeutet, kann man F1 problemlos mit MINT oder Vocal Line kombinieren.